fbpx

Männlicher-Typ Haarausfall bei Frauen

» Haartransplantation » Männlicher-Typ Haarausfall bei Frauen

Für Frauen sind Ihre Haare sehr wichtig. Selbst der geringste Haarausfall kann bei Frauen, die Ihre Haare nicht oft schneiden lassen oder färben, stressen. Vor allem wenn dieser Haarausfall von Außen sichtbar ist, In diesem Fall können jetzt neben medizinischen Behandlungen auch unterstützende Behandlungen wie Haartransplantationstechniken und PRP angewendet werden.

Wie ist die Haarausfallrate bei Frauen?

Ein Drittel aller Frauen leiden in irgendeinem Stadium Ihres Lebens an Haarausfall(Alopezie). Haarausfall oder Ausdünnung treten bei Frauen, die sich vor der Menopause befinden, um zwei Drittel häufiger auf. Haarausfall wirkt sich bei Frauen in der Regel mehr auf die Psyche aus als bei Männern. Weil Haarausfall für sie in sozialen Bereichen weniger akzeptabel ist. Alopezie wirkt sich ernsthaft negativ auf die psychische Gesundheit und Lebensqualität einer Frau aus.

Was sind die Merkmale des männlichen-Typ Haarausfalls bei Frauen?

Her iki cinsiyette de saç kaybının ana türü androjenetik alopesi ya da erkek tipi saç dökülmesidir. Erkeklerde, saç dökülmesi genellikle alın bölgesinin iki kenarından başlar ve geriye doğru çekilen ön saç çizgisi nedeni ile karakteristik bir „M“ şekli oluşturur. Ardından ön saç çizgisinden itibaren parçalı olarak incelmeye başlar. Kafa derisinin her tarafına yayılan bir seyrelme görülür. Bir kadının saç çizgisi nadiren yok olur ya da tamamen kel kalırlar. Bei beiden Geschlechtern ist der Haupttyp von Haarausfall der androgenetische Alopezie oder der männliche-Typ Haarausfall. Bei Männern beginnt der Haarausfall meistens an den Geheimratsecken auf und bildet sich nach hiten fort, daher auch die charakteristische „M“ -Form. Anschließend weitet er sich über den gesamten Kopf.  Bei Frauen ist es kaum der Fall, dass der Haarausfall an der Haarlinie stattfindet. 

Was sind bei Frauen die Ursachen für den männlichen-Typ Haarausfall?

Viele Erkrankungen können Haarausfall verursachen, einschließlich medizinischer Ursachen, Medikamente und körperlicher oder emotionaler Belastung. Im Falle eines ungewöhnlichen Haarausfalls sollten Sie zuerst einen Arzt aufsuchen, um die Ursache und die geeignete Behandlung zu ermitteln. Haarausfall ist ärgerlich, doch seit den  letzten Jahren gibt es einen signifikanten Anstieg von Behandlungsmethoden, um dieses Problem zu lösen.

Wie läuft der Haarausfall bei Frauen ab?

Experten verwenden die Ludwig-Skala, um den Haarausfall bei Frauen zu beschreiben. Typ I ist eine minimale Verdünnung, die durch Haarstyling-Techniken getarnt werden kann. Typ II zeichnet sich durch ein reduziertes Volumen und eine sichtbare Ausdehnung des Mittelliniensegments aus. Typ III beschreibt die auffällige Verdünnung auf der Kopfhaut.

Was ist androgene Alopezie bei Frauen?

Ob Frau oder Mann, fast jeder ist in einem Stadium seines Lebens vom männlichen-Typ Haarausfall betroffen. Bei Männer kann das zu Abschluss der Pubertät sein, bei Frauen in der Regel in den Wechseljahren. Das Risiko steigt mit zunehmendem Alter und ist bei Frauen mit familiär bedingtem Haarausfall höher.

Wie der Name schon sagt, enthält androgenetische Alopezie hormonelle Wirkungen, sogenannte Androgene, die für die normale männliche sexuelle Entwicklung wesentlich sind. Es hat wichtige Funktionen, einschließlich Sexualtrieb und Regulierung des Haarwuchses, bei allen Geschlechtern. Es kann oft vererbt werden. Im Gegensatz zur androgenetischen Alopezie bei Männern ist es jedoch viel schwieriger, die genaue Ursache von Androgenen bei Frauen festzustellen.

Wie ist die medizinische Behandlung bei Frauen mit männlichem-Typ Haarausfall?

Wenn es einen medizinischen Grund für Haarausfall bei Frauen gibt, wird dieser in erster Linie diagnostiziert und eine angemessene Behandlung angewendet. Die medikamentöse Behandlung ist die erste Behandlungsform. Zusätzlich können Eisenpräparate in Anspruch genommen werden. Denn bei einigen Frauen kann Eisenmangel auch Haarausfall verursachen. Abhängig von der Erkrankung kann Ihr Arzt Ihren Eisenwerte testen, insbesondere bei Vegetariern, eine Anämie in der Vorgeschichte besteht oder bei übermäßigen Menstruationsblutungen.

Haartransplantation bei Frauen

Die Haartransplantation wird seit den 1950er Jahren weltweit angewendet. Haarfollikel, die aus den geeigneten Bereichen des Kopfes oder Körpers entnommen wrrden, werden in die spärlichen Bereiche übertragen. Die heute verwendeten Haartransplantationstechniken wie DHI oder FUE sind auch für Frauen geeignet. 

Welches sind die geeignetesten Haartransplantationstechniken für Frauen?

Bei der DHI Haartransplantationstechnik muss das Haar nicht rasiert werden, die Grafts werden einzeln entnommen und in die spärlichen Bereiche verpflanzt, ohne Einschnitte zu öffnen.

Bei diesem Vorgang, der je nach den Bedürfnissen der Person mehrere Stunden dauert, werden die spärlichen Bereiche mit den aus der Kopfhaut entnommenen Haarfollikeln gestrafft. Das transplantierte Haar wird innerhalb von zwei bis drei Wochen abgeworfen und beginnt nach drei Monaten wieder zu wachsen. Nach sechs bis neun Monaten vervollständigen die meisten Menschen 60% des neuen Haarwuchses.

Männlicher-Typ Haarausfall bei Frauen kann dauerhaft mit modernen Haartransplantationstechniken behandelt werden. Darüber hinaus kann es zu einem nahtlosen, spurlosen und natürlichen Aussehen führen. 

Menü