fbpx

Haarpflege im Winter

» Haartransplantation » Haarpflege im Winter

Das raue Wetter und die Temperaturänderung der Wintersaison sind der größte Feind Ihrer Haare. Um die Gesundheit und Schönheit Ihres Haares zu schützen, sollten Sie Ihr Haar in dieser Jahreszeit besonders pflegen. Worauf ist zu achten?

Das raue Wetter der Wintersaison lässt Ihre Haare austrocknen. In diesem Fall trocknet das Haare waschen noch mehr. Das trockene Haar bricht und nutzt sich schnell ab. Daher ist es wichtig, Ihre Haare nicht zu oft zu waschen. Wenn Sie Ihre Haare aufgrund von Verkehr, Luftverschmutzung, Geschäftsbedingungen und Rauchen häufig waschen müssen, sollten Sie warmes Wasser bevorzugen. Das Waschen mit heißem Wasser schädigt die schützende Säure- und Lipidschicht auf Kopfhaut und Haar.

Sie sollten bei der Auswahl Ihrer Haarwasch- und Pflegeprodukte vorsichtig sein. Wenn Sie Hautprobleme haben, die Ihren Haarausfall beschleunigen können, sollten Sie diesen behandeln. Sie sollten darauf achten, von Dermatologen empfohlene Haarprodukte zu verwenden.

Wenn Sie unter starkem Haarausfall leiden, sollten Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen. Ihr Haarausfall kann aufgrund anderer Krankheiten zugenommen haben.

Die spielt für die Gesundheit und Schönheit der Haare eine wichtige Rolle. Lebensmittel oder Nahrungsergänzungsmittel, die Vitamin E, B und D enthalten, sind sehr nützlich für die Gesundheit der Haare. Biotin, Selen, Zink und Methionin gehören zu den Mineralien, die ebenso zur Gesundheit Ihrer Haare beitragen. Bei brüchigem umd schuppigem Haar, haben Sie möglicherweise einen Vitamin-A-Mangel. Haarausfall kann auf einen Mangel an Vitamin B1 oder B6 zurückzuführen sein. Vitamin C aktiviert das Haarwachstum und das Haarpigment. Vitamin B12 ist wichtig für die Ernährung der Haarfollikel. Ein Dermatologe kann Sie bei der Anwendung beraten.

Bei kaltem Wetter kann es erforderlich sein, das Haar mit dem Fön zu trocknen. Das Lufttrocknen im Winter könnte gesundheitliche Probleme verursachen. Möglicherweise müssen Sie einen Fön verwenden. In solchen Fällen sollten Sie einen Weg finden, um die durch den Fön verursachten Schäden zu minimieren, und nicht zu heiß zu fönen. Glätteisen oder Lockenstäbe, die hohe Temperaturen erzeugen, sind ebenso schädlich für das Haar. Sie sollten darauf achten, diese in den Wintermonaten nicht zu oft zu verwenden und stattdessen Ihre Haare mit anderen Methoden zu frisieren. Abgesehen davon sollten Sie versuchen, so selten wie möglich Haarspangen oder Haarreifen zu benutzen, da Ihre Haare dadurch angespannt werden und dadurch brechen können. Lockere Zöpfe oder lockere Hochsteckfrisuren sind hübsche Alternativen.

Wir möchten Alle gesundes, volles, glänzendes und schönes Haar. Das Haar braucht Pflege, besonders im Winter.

Menü