fbpx

Die maschinelle und die manuelle Haartransplantation

Der Unterschied zwischen der per Mikromotor, und der alten, per Hand durchgeführten FUE-Methode der Haartransplantation besteht darin, dass die Notwendigkeit der manuellen Entnahme der Haareinheiten entfällt. Wenn sich auch beide Verfahren vom Grundsatz her nicht unterscheiden, so bietet die motorisierte Variante einen enormen Zeitvorteil.

Die Entnahme der Haarwurzeln am Hinterkopf erfolgt durch einen kreisförmigen Einschnitt in diesem Bereich. Wird dieser Einschnitt per Hand durchgeführt, so wird die Hohlnadel dabei per Hand nach links und rechts rotiert Wird er dagegen per Mikromotor durchgeführt, so führt die motorisierte Nadel eine durchgängige Rotation aus.

Ein weiterer Vorteil des Mikro FUE Motors besteht darin, dass die Tiefe des Gewebeeinschnitts festgelegt werden kann, und ein ständig erneutes Anpassen und Kontrollieren entfällt.

Der FUE-Motor ermöglicht kürzere Intervalle bei der Graft-Entnahme und beschleunigt den Transplantationsprozess.

Die Nadel-Aufsätze für den Mikromotor werden für jeden Eingriff mit individuellem Durchmesser für den jeweiligen Patienten angefertigt. Diese Nadeln werden rotierend in die Kopfhaut eingeführt. Dieses Verfahren wird auch bei der Entnahme von Körperhaar bevorzugt, wenn am Kopf keine Haarwurzeln verfügbar sind. Es ist ein Verfahren, das keine Narben oder Schwellungen verursacht.

Trotzdem gibt es Patienten, die davon überzeugt sind, dass es besser ist, diesen hochpräzisen Prozess manuell durchzuführen, und den höheren Zeitaufwand dabei in Kauf nehmen.

Es gibt aber keine Unterschiede zwischen manuell, und per Mikromotor entnommener Grafts, die Ergebnisse sind dieselben. Der Unterschied liegt im Transplantationsverfahren und im Zeitaufwand.
Die manuelle Entnahme der Grafts verursacht viel weniger Schaden am Gewebe. Da vor allen Dingen keine technische Wärmequelle vorhanden ist, entfällt das temperaturbedingte Risiko der Beschädigung der Grafts.

Bei einer motorisierten Entnahme der Grafts muss mit niedriger Drehzahl und hoher Präzision gearbeitet werden. Hohe Drehzahlen sind zu vermeiden. Hohe Drehzahlen führen zu Wärmeentwicklung und können unbeabsichtigte Hautrötungen verursachen. Aus diesem Grund muss der FUE-Motor unbedingt mit niedriger Drehzahl eingesetzt werden.

Die motorisierte Graft-Entnahme bei chirurgischen Haar-Transplantationen , ermöglicht die Entnahme einer hohen Anzahl in viel kürzerer Zeit. Dadurch können bei einer einzelnen Sitzung 3000-4000 Grafts entnommen werden. Bei der manuellen Entnahme ist es nicht möglich, derartige Zahlen bei einer Sitzung zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü